Jesus, das Licht der Welt

Etwas verspätet, aber doch, unser Beitrag von der Kindermesse im März. Unter dem Motto “Sei mein Licht” startete die erste Kindermesse des Jahres 2021. Alles drehte sich um das Licht, weshalb die Kinder Kerzen zum Altar bringen durften. P. Alexander erzählte uns vieles über Dunkelheit und Licht in seiner Predigt. Die Fürbitten wurden teils von den Ministranten vorgetragen. Natürlich gab es auch wieder viel schöne Musik. Am Ende der Messe bekam jeder Kirchenbesucher ein Lebkuchenherz mit einer kleinen Botschaft. Wir Minis durften diese Herzen austeilen. Weiter unten findet ihr nun ein paar Eindrücke der Kindermesse. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Termin im April.

Kartage und Ostern 2021

Trotz der noch immer andauernden Pandemie konnten wir 2021, im Gegensatz zum letzten Jahr, die Liturgien der Kar- und Ostertage wieder öffentlich feiern. Am Palmsonntag dachten wir an den Einzug Jesu in Jerusalem, und während des Gottesdienstes wurden die Palmzweige gesegnet. Der Gründonnerstag stellte uns die Einsetzung der Eucharistie und des Priestertums vor Augen. Das Leiden und Sterben Jesu stand bei der Liturgie am Karfreitag im Mittelpunkt. Am Abend dieses Tages beteten wir mit ca. 35 Menschen auch noch den Kreuzweg in unserem Klostergarten. Die Stille des darauffolgenden Karsamstags ging schließlich über in den Osterjubel im Rahmen der Auferstehungsfeier, und bei den hl. Messen am Ostersonntag. Dabei half uns die so genannte “Windhaager Messe” von Anton Bruckner, gespielt von Conrad Artmüller an der Orgel und gesungen von Rupert Bergmann als Solist, tief in das Festgeheimnis einzutauchen. Den vielen Menschen, die zum Gelingen der Feiern beigetragen haben, sagen wir ein herzliches Vergelts Gott. Und allen wünschen wir gesegnete, nachösterliche Tage!

Kinderlager 2021 – Infos und Anmeldung

Liebe Interessenten des Kinderlagers! 😀

Hier findet ihr alle Sommerlager-Informationen zum Downloaden. Bitte lest euch die Dokumente durch, damit ihr wisst, wie alles ablaufen wird und was euch erwartet. Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular (siehe unten). Bei Fragen stehen wir euch rund um die Uhr zur Verfügung! Die Telefonnummern und den Link zur WhatsApp-Infogruppe findet ihr ebenfalls weiter unten.
Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

WANN?
Sonntag, 11. Juli bis Sonntag, 18. Juli

WO?
Franziskanerkloster Maria Enzersdorf

WER?
alle Kinder ab 6 Jahren

KOSTEN?
100€ pro Kind, 11€ Rabatt pro Geschwisterkind

INFOTERMIN?
6. Juni

ANMELDUNG BITTE BIS SPÄTESTENS 20. JUNI!

Änderungen vorbehalten!


Wir freuen uns auf viele Kinder und eine schöne gemeinsame Woche!

Die Brüder & Ministranten des Franziskanerklosters 🙂

Kontakt:

Sophie Fanninger: 0677 615 499 64
P. Alexander Puchberger: 0676 874 671 00

WhatsApp:

Link zur WhatsApp-Infogruppe:

Dokumente zum Download:

Anmeldung:

Heiligabend 2020

Verspätet, aber doch, kommt nun auch der Beitrag vom 24. Dezember – Heiligabend. 😍 Die erste Kindermette um 15 Uhr verlief reibungslos. 💪 Vor der Mette wurde die heilige Familie noch in der Krippe platziert und dann gings schon los. Die Kleineren unter uns haben den Anfang gemacht und haben nach dem Evangelium das Krippenspiel aufgeführt. 😇 Heuer war es etwas anders als sonst, aber mindestens genauso schön wie letztes Jahr. 🤗 Jeder hat eine Krippenfigur vorgestellt und die Gedanken deren vorgelesen. 💭

Zwischen der Kindermette um 15h und der Kindermette um 17h gab es eine kurze Pause. 😊 Diese hat unsere liebe Fotografin Ingrid genutzt, um einmal hinter die Kulissen zu schauen. 📷 Hier seht ihr unter anderem, wie viele Kameras in der ganzen Kirche installiert sind. 🎥 Weiters wurden fleißig Lieder für die zweite Mette geprobt. 🎶 Auch die älteren Minis unter uns haben noch ein letztes Mal das Krippenspiel geprobt. 💬 Dieses haben sie dann in der Mette auch brav vorgeführt. 🤩 Am Ende gab es natürlich ein traditionelles “Stille Nacht” und dann ging es schnell nach Hause zum Christkind. 👼

Wir wünschen euch in diesem Sinne nachträglich “Frohe Weihnachten”! 🎄 Was habt ihr denn für Geschenke bekommen? 🎁 Schreibt es mal in die Kommentare, wir sind neugierig. 😋

Kindermesse einmal anders

Aufgrund eines Corona-Falls bei uns im Kloster, konnte die Kindermesse im November leider nicht stattfinden. Umso mehr freut es uns, dass wir nun die Dezember-Kindermesse feiern konnten und dann noch am vierten Adventsonntag, wie schön! Aber auch bei dieser Messe mussten wir uns an gewisse Maßnahmen halten, unter anderem den Mund-Nasen-Schutz. Die Gestaltung durch uns Minis blieb aber nicht aus. Wir haben das Evangelium in verteilten Rollen gelesen und nach der Kommunion gab es auch noch ein Adventgespräch mit dem lieben Gott. Am Ende der Messe war dann auch die kleine Krippe fertig. Nun liegen Sterne, Dachschindel, Moos und Schafe bereit für das kleine Jesuskind.

Jetzt genießen wir noch die letzten paar Tage des Advents, denn in vier Tagen ist es endlich so weit, der Heiligabend. Wir freuen uns schon sehr und werden euch natürlich auch von den Kindermetten berichten!

UNSER LEBEN SEI EIN FEST

Es ist vollbracht! Eine weitere Kindermesse ist über die Bühne gegangen. Heute ging es um die Hochzeit des Königssohns, bei der alle eingeladen wurden, aber nur die willkommen waren, die ernsthaft mitfeiern wollten. Dazu haben wir Minis bei der Predigt Fragen stellen dürfen, die uns P. Alexander beantwortet hat. Nach der Predigt gab es für alle ein kleines Ausmalbildchen mit dem “Kleid Christi”.

Die nächste Kindermesse ist am 15. November 2020 um 9.30 Uhr!

Gott sei Dank – wir fangen endlich an!

Nach der langen Sommerpause sind auch wir Minis wieder zurück. Neues Jahr – neue Messen. Ab sofort gibt es satt den Familienmessen Kindermessen. Die erste hat heute stattgefunden und war ein voller Erfolg. Das Thema war das Verzeihen. Wir Minis durften das Evangelium vorlesen und es pantomimisch untermalen. Wir freuen uns, dass viele neue Gesichter da waren und freuen uns schon sehr aufs nächste Mal (11. Oktober 2020 – 9.30 Uhr). Hier einige Fotos von der Messe.

Minilager 2020

Es ist geschafft! Das Minilager 2020 war ein voller Erfolg. Die Kinder sind mit einem Strahlen im Gesicht heimgegangen und freuen sich schon auf das nächste Lager. Aber was ist denn alles passiert? Hier eine kleine Übersicht vom heurigen Programm.

” Das Lager war so cool, ich komm nächstes Jahr wieder! “

Veronika Fodor

SONNTAG
Der erste Lagertag startete mit der 9.30 Uhr Messe. Danach haben wir selber Pizza gemacht. Am Nachmittag haben wir unsere Kappen bemalt und Namenskärtchen gebastelt.

MONTAG
Am Vormittag sind wir zur Basilika in Frauenkirchen (Burgenland) gefahren. Dort haben wir von unserem ehemaligen Franziskanerpfarrer, P. Thomas, eine Führung bekommen. Nachmittags haben wir das erste Mal unseren Pool im Garten getestet: 5 von 5 Sternen!

DIENSTAG
Gestartet haben wir an diesem Tag mit dem Besuch von zwei Polizisten von Maria Enzersdorf. Wir haben viel Spannendes über die Arbeit bei der Polizei, die Ausrüstung und die Aufgaben eines Polizisten erfahren. Nach dem Mittagessen sind wir nach Baden gefahren und haben dort Minigolf gespielt.

MITTWOCH
An diesem Tag ging es nach St. Corona am Wechsel. Zuerst haben wir uns dort die Kirche angeschaut und Philipp hat uns Einiges über die Hl. Corona erzählt. Danach sind wir zur Sommerrodelbahn gefahren und flitzten dort einige Male die Strecke hinunter. Abschließend haben wir uns noch die Hermannshöhle angeschaut. Dort erzählten uns Lore und Peppi viele Geschichten rund um die Tropfsteinhöhle.

DONNERSTAG
Vormittags machten wir eine Rätselrallye durch das Schloss Schönbrunn. Nachmittags spielten wir im Garten und bereiteten uns auf den
Grillabend vor. Um 18.00 kamen schon die ersten Eltern und Geschwister und die Würstchen wanderten auf den Grill. Zum Schluss wurden dann noch Marshmallows und Steckerlbrot über dem Lagerfeuer gegrillt.

FREITAG
Der letzte Tag der Woche startete mit einem Ausflug zum Flughafen Wien. Zuerst fuhren wir dem Bus quer über das Gelände und schauten uns viele Flugzeuge an. Danach kamen wir in die Besucherwelt, wo wir unter anderem erfuhren, welchen Weg der Koffer am Flughafen zurücklegt und wie sich ein Pilot im Cockpit fühlt. Als abschießendes Highlight haben wir uns noch einen Film angeschaut und natürlich Popcorn genascht.

Das Lager war sehr sehr schön. Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen – v.a. bezüglich dem Essen – und starten nun glücklich in die Sommerferien. Ab September werden wir wieder aktiver sein und wünschen nun allen einen schönen Sommer!
Hier findet ihr nun auch eine Galerie mit ausgewählten Bildern von unserem Minilager.

Die Franziskanerministranten Maria Enzersdorf (FMME)