Spannung der Mitte

Spannung der Mitte

Die Osternacht ist schon lange vorbei… Nun beginnen die Ferien. Hier ein Paar Gedanken aus der Osterpredigt – über die Kunst, Gott nicht in Extremen, sondern in der Mitte zu suchen…

Wer nur betet, wird weltfremd. Wer nur arbeitet, wird gottlos.

Wer nur für sich selbst sorgt, ist egoistisch. Wer nur für andere sorgt, brennt aus.

Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht. Wer meint immer Recht zu haben, wird verhärten und intolerant werden.

Die Lebendigkeit ist in der Mitte der Spannung, mitten am Kreuz.

Die Welt ist Gottes soooo voll! Suchen wir ihn in der Mitte.

P. Stefan Kitzmüller

Foto: Ingrid Mathois