18. Mai 2017 – Evangelisierung an der Uni Wien

 70 Portionen leckeres Essen haben wir ausgeteilt, außerdem Franziskus-Lesezeichen und Einladungen zu verschiedenen Sommerangeboten für junge Leute. Es haben sich auch gute Gespräche über Gott und das Leben ergeben. Der Herr wird sicher manches Ausgesäte auf seine Art wachsen lassen. Danke allen, die dabei waren!

Weltjugendtag 2016

Krakau ist eine wunderschöne Stadt. Ich war dort schon gefühlte tausend Mal zu Besuch. Diesen Sommer wurde Krakau jedoch in einen Ausnahmezustand versetzt. Die Stadt selbst hat ca. 760.000 Einwohner. Während des WJT stieg die Zahl auf ca. bis zu 2,3 Millionen! Ich konnte mir das vor der Reise gar nicht so richtig vorstellen. Erst Read more about Weltjugendtag 2016[…]

Marcia francescana 2016

P. Stefan Kitzmüller OFM Die Marcia Francescana ist eine Fußwallfahrt nach Assisi, der Geburtsstadt der Heiligen Franziskus und Klara. Sie ist gedacht für junge Menschen zwischen 16 und 40 Jahren. Jedes Jahr machen sich Gruppen aus ganz Italien und aus anderen Teilen Europas auf den Weg. Sie gehen ihre jeweils eigenen Routen und treffen am Read more about Marcia francescana 2016[…]

Petrus und Paulus

Den beiden Apostelfürsten Petrus und Paulus ist ein Hochfest gewidmet. Erstmals fand es im Jahr 354 im römischen Kalender Erwähnung. Eine Überlieferung sagt, der 29. Juni sei deshalb derselbe Gedenktag für beide, weil am 29. Juni 258 die Gebeine von Petrus und Paulus aus ihren Gräbern geholt worden seien, da die Gefahr der Entweihung durch Read more about Petrus und Paulus[…]

Geschichte der Herz-Jesu-Verehrung

Mit der Verehrung des leidenden Christus im Hochmittelalter entwickelte sich auch eine Herz-Jesu-Verehrung. Das Herz Jesu ist der Inbegriff der gottmenschlichen Liebe Jesu. Es ist Zeichen und Ausdruck des göttlichen Erbarmens. Die Feier des Heiligsten Herzens Jesu wurde auf die Initiative des heiligen Johannes Eudes eingerichtet. Die erste liturgische Feier fand im Jahr 1672 statt. Read more about Geschichte der Herz-Jesu-Verehrung[…]

Entstehung des Rosenkranzgebets

Das Wort Rosenkranz stammt vom lat. rosarium, das mit „Rosengarten“ übersetzt wird. Rosengewächse symbolisieren in der christlichen Ikonographie Gottesmutter. Dieser Begriff rosarium wurde auf die Gebetskette übertragen und erscheint unter seiner deutschen Bezeichnung „Rosenkranz“ erstmals im 15. Jahrhundert. Das Rosenkranzgebet verbindet Marienverehrung und Christusfrömmigkeit. Der thematische Bogen der christologischen Meditationspunkte reicht von der Verkündigung an Read more about Entstehung des Rosenkranzgebets[…]

Gottes wunderbares Wirken

Die Klarissen von Lerma (nördliches Spanien) In Spanien werden – wie bei uns – viele Klöster immer leerer. Auch die Kapuziner-Klarissen von Lerma waren bis vor kurzem eine scheinbar aussterbende Gemeinschaft. Nach 23 Jahren ohne Eintritte klopfte dann plötzlich eine Interessentin an die Pforte, eine Ex-Drogenabhängige. Obwohl auf Grund ihrer Vergangenheit die Skepsis groß war, Read more about Gottes wunderbares Wirken[…]

Theologie der Dachböden

Viele Kinder sind fasziniert von Dachböden. Auch ich träume bis heute öfter davon, alte Dachböden auf Zeugnisse der Vergangenheit durchstöbern zu dürfen. Aber ein vollgestopfter Dachraum kann auch belasten und ein feuerpolizeiliches Problem bedeuten. Viel Staub, echte Schätze, Moder, Fäulnis, Müll und Krempel, auch wertvolle Erinnerungen oder Dokumente sind meistens bunt durchmischt. Das bringt mich Read more about Theologie der Dachböden[…]